Werbung

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den USA mieten

Ein Ferienhaus (FeHa) oder Ferienwohnung (FeWo) in den USA mieten? Tipps zum sicheren Buchen.
Ein Ferienhaus in den USA mieten. Auf was sollte man achten.

Vorteile Ferienhaus / Ferienwohnung

Wer länger an einem Ort wie in Florida oder New York ist, kann sich als Alternative zum Hotel / Motel ein Ferienhaus (FeHa) oder eine Ferienwohnung (FeWo) suchen. Die Vorteile sind:

  • Je nach Saison und Ort, liegen die Übernachtungskosten unter denen von Hotels.
  • Flexibel bei der Planung von Ausflügen.
  • Man muss nicht aus dem Koffer leben.
  • Privatsphäre und Extras - wie eigenen Pool, Grill, Küche etc.
  • Selbstverpflegung statt Restaurant.
  • Gerade für Familien mit Kindern oder Gruppen interessant.
  • Echtes American Life Flair.

Ferienhaus oder Ferienwohnung mieten?

Ferienhäuser (FeHa)

Ferienhäuser bieten Platz für die ganze Familie mit Kindern oder Gruppen. Ein ganzes Haus ist etwa für Florida interessant, da man zentral von einem Ausgangspunkt den Staat mit dem Mietwagen bequem erkunden kann. Viele Häuser haben Pool, Grill und sogar einen Bootsanleger, wo man sich ein Boot mieten kann.

Mietzeit ist meist mindestens eine Woche!

Ferienwohnung (FeWo)

Eine Wohnung ist eher was für zwei Personen, z.B. in New York oder Miami, wo es kaum Häuser zu mieten gibt. Eine Ferienwohnung kann man meist schon für ein paar Tage mieten und sind günstiger als ein ganzes Haus. Man muss jedoch darauf achten das es z.B. auch einen Parkplatz gibt oder die Möglichkeit hat öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Nebenkosten

Man sollte genau auf die Nebenkosten achten, die nicht bei allen Angeboten inklusive sind. Diese sind etwa:

  • Strom - gerade in Florida wo die Klimaanlage oder der Pool sehr viel verbraucht und in New York die Heizung oder das Wasser.
  • Anzahlung - Sie liegt meist bei etwa 20%. Wenn es keine Rücktrittsversicherung gibt, kann diese verloren sein bzw. genau auf Stornierungsfristen achten. Gerade bei Frühbucherrabatten.
  • Kaution - Wird jedoch, wenn es keine Mängel gibt, erstattet - abzüglich der evtl. Nebenkosten.
  • Entreinigung – Meist eine Pauschale, die immer fällig wird.
  • Lokale Steuern, Agentur Gebühren, Bettwäsche etc. und andere Extras, die man dazu buchen kann - Kinderbett, Fahrräder.

Von Privat oder über eine Agentur mieten?

Jeder hat schon von Plattformen wie Airbnb oder FeWo Direkt gehört auf der man von Privat mieten kann. Diese sind meist günstiger als mittels einer Agentur. Auch ist die Auswahl etwa in New York oder Miami viel größer, da überwiegend Wohnungen angeboten werden.

Jedoch sollte man bei privat Anbietern besonders hinschauen, da man bei Streitigkeiten mit der Person vor Ort alles alleine klären muss. Dies gilt gerade bei Anzahlungen oder Kautionen.

Agenturen achten genauer darauf, dass alles transparent ist, wie Nebenkosten oder das man all inklusive Preise anbietet (da vom Gesetz geregelt). Man sieht oft, dass bei privaten Anbietern die Bewertungen weit Auseinader gehen. Hier ist es besonders wichtig Bewertungen auch zu lesen und Bilder genau anzusehen.

Der Vorteil von Agenturen sind auch AGB’s, Deutsches Recht oder einen deutschsprachigen Ansprechpartner bei Problemen. Auch prüfen Agenturen im eigenen Interesse Anbieter vorher. Einige Agenturen bieten Versicherungen an, wie z.B. Rücktritts- und Reiseversicherung, Haftpflicht oder für Urlaubsabbruch.

Bekannte Agenturen sind TUI Villas oder US Plattformen wie HomeAway mit VRBO und dem dt. Ableger FeWo-direkt.

Tipps zum Ferienhaus buchen

  • Vorher mal in Google Maps die Gegend erkunden.
  • Die private Haftpflicht haftet in der Regel auch für Schäden, die man in einen Ferienobjekt verursacht.
  • Es gibt meist bestimmte An- und Abreise Tage wie Freitag oder Samstag. Genauso wie es üblich ist, dass man erst am späten Nachmittag anreisen kann und vormittags abreisen muss, damit eine Reinigung erfolgen kann.
  • Außerhalb der Hauptsaison kann man einiges sparen, in Florida unbedingt auf die Hurrikanzeit achten. Auch sind Häuser außerhalb der Stadtzentren günstiger.
  • Bettwäsche bzw. Handtücher inklusive?
  • Die Beschreibung eines Hauses oder einer Wohnung ist in den USA anders als bei uns. Gerade bei der Zimmeranzahl. Begriffe und Besonderheiten habe ich unter ein Haus in den USA kaufen beschrieben.
  • Die FAQ- Seiten des Anbieters lesen.
  • Schlüsselübergabe klären bzw. am ersten Tag eine Übergabeliste mit Mängeln erstellen.
  • Im amerikanischen heißen Ferien Objekte Vacation Homes oder Vacation Rentals.

Bewertungen lesen und prüfen ob diese Real sind, gerade bei Privatanbietern sehr wichtig. Dasselbe gilt für Bilder von Vormietern die ‚Realer‘ sind.

Übersicht Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Florida von TUI Villas:

Tipp: Du planst eine Reise in die USA? Der von USA-Reisetipps.net hat jetzt viele Tipps und Antworten auf deine Fragen.
Bernd Krammer von USA Reisetipps

★★★★★ von
USA Reisetipps auf Facebook