Werbung

ESTA - Visum

Tipps ESTA Reise Visum für die USA beantragen

Für die Reise in die USA ist ein ESTA Visum erforderlich. Beim Online-Antrag sollte einiges beachtet werden.
Falls die ESTA abgelehnt wird, bleibt noch die Möglichkeit ein Visum zu beantragen.

ESTA-Visum für die USA beantragen

Seit August 2008 kann das vereinfachte ESTA-Programm für die Einreise in die USA genutzt werden. Das ESTA Visum kann einfach und nur unter: esta.cbp.dhs.gov online ausgefüllt werden. Es finden sich zahlreiche ESTA-Anbieter bei Google die es gegen eine unnötige zusätzliche Gebühr übernehmen. Und Vorsicht Ihre Daten incl. Kreditkartendaten werden dort auch an Dritte übermittelt!

  • Nachdem die ESTA ausgefüllt ist, erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden einen JA/NEIN-Bescheid. Sie ist dann zwei Jahre gültig, außer der Reisepass läuft vorher ab, dann muss neu beantragt werden.
  • Jeder, der bei der Einreise in die USA den Aufenthalt nicht nur mit ‚Vacation‘ beantwortet, benötigt ein Visum.
  • Die ESTA gilt nur für die Einreise mit dem Flieger oder zu See. Wer also über Land einreist, benötigt zusätzlich das “Arrival-Departure Record, CBP Form I-94W (green form)”. Also Vorsicht bei der Einreise mit dem Auto, z.B. über Kanada.
  • Die ESTA kann nur für Reisen bis 90 Tage beantragt werden. Bei der Einreise wird ein Stempel mit der spätesten Ausreise nach 90 Tagen eingetragen. Egal, wie lange Sie vorhaben zu bleiben. Nach Ablauf dieser Zeit kann etwa genau so lang nicht mehr eingereist werden.
  • Bei der Einreise sollte die ESTA ausgedruckt und mit dem Reisepass der U.S. Customs and Border Protection CBP vorgezeigt werden. Auch, wenn dies offiziell nicht erforderlich ist, wird trotzdem oft danach gefragt.
  • Die ESTA sollte spätestens bis drei Tage vor Reisebeginn beantragt werden. Es geht aber notfalls auch bis 30 Minuten vor Abflug. Auch ohne genaues, bzw. konkretes Reisedatum kann es im Voraus beantragt werden.
  • Nicht jeder muss persönlich die ESTA beantragen, z.B. kann dies von einer Person für die ganze Familie ausgefüllt werden.
  • In die ETSA wird nur der erste Vorname - wie er im Reisepass steht - eingetragen. Bei der APIS (Das Sytem das die Pasagierdaten durch die Fluggesellschaft an die USA übergibt) müssen alle Vornamen eigetragen werden. Wenn es dort nur ein Feld für den Vornamen gibt, werden dort alle Vornamen - wie im Pass aufgeführt - angegeben.
  • Nach erfolgtem Antrag können/müssen Änderungen online vorgenommen werden.
  • Die erste Adresse in den USA ist ein Pflichtfeld. Hier kann das Hotel oder die Mietwagenstation eintragen werden.
  • Hier die Daten, die aktuell abgefragt werden.
  • NEU: Der Antrag , das bei der ESTA Social Media Profile abgefragt werden ist fix. Seit dem 20.12.2016 werden nun im Formular die Profile von FASKfm, Facebook, Flickr, GitHub, Google+, Instagram, JustPaste.it, LinkedIn, Tumblr, Twitter, Vine, VKontakte (VK), YouTube und weitere (Other) optional abfragt.
  • Fragen zum Ausfüllen der ESTA finden Sie hier.
  • Die ESTA-Kosten betragen derzeit 14 USD und müssen mit der Kreditkarte für die USA (MasterCard, VISA, American Express und Discover (JCB, Diners Club)) oder PayPal bezahlt werden.
  • Wer Stempel aus US-unerwünschten Ländern in seinem Pass führt, kann in Deutschland und Österreich einen zweiten Pass beantragen.

Denkt daran, auf der Seite der CBP zum ESTA-Antrag die Sprache auf Deutsch umzustellen.

  • Achtung: Wegen den Anschlägen am 13.11.2015 in Paris haben die USA die Kontrollen für Länder, die an der ESTA teilnehmen, ihre Einreisebestimmungen verschärft. Es wird überprüft, ob Einreisende sich in den letzten fünf Jahren in Ländern aufgehalten haben, die als "Rückzugsort für Terroristen" gelten. Derzeit wird dies noch mündlich bei der Ankunft abgefragt und in naher Zukunft beim ESTA-Antrag.
    Darunter fallen derzeit die Länder Syrien, Iran, Irak, Jemen, Libyen, Somalia und seit 2017 Tschad, Venezuela (Nur Regierungsmitarbeiter und deren Fammilie) und Nordkorea. Wer also eines der Länder bereist hat, kann nur über ein reguläres Visum der Botschaft eine Einreiseerlaubnis erhalten.
    Es wird derzeit mit mehreren Ländern darüber verhandelt, bereits am Abflugort die Überprüfung stattfinden zu lassen und nicht erst nach der Ankunft. Dazu sollen an Flughäfen, die Flüge von Deutschland in die USA bieten, US-Grenzschutzbeamte eingesetzt werden.

Wenn die ESTA abgelehnt wurde

Wird die ESTA abgelehnt, gibt es immer noch die Möglichkeit ein Nichteinwanderungsvisum über die US-Botschaft für die Einreise zu beantragen. Dies ist meist das B1/B2 Visum. Weitere Infos zum Visum für die USA finden Sie hier.

USA Einreiseerlaubnis

Weder ein Visum, noch die positive ESTA stellen eine Einreiseerlaubnis dar! Sie erfüllen laut amerikanischem Recht lediglich die Voraussetzung für eine Einreise. Die Entscheidung, ob eingereist werden darf, trifft die U.S. Customs and Border Protection bei der Immigration nach der Landung.

Mit der ESTA wird auf jeglichen Rechtseinspruch gegen eine Ablehnung verzichtet. Es kommt immer mal wieder vor das Reisende nach der Landung zurückgeschickt werden. Von den jährlich ~1,9 Mio. deutschen Touristen, werden etwa jedes Jahr 500-700 die Einreise verweigert.

Genauere Informationen zur Greencard und Visum findet man auch auf American Dream.

Beschleunigte Einreiseverfahren

Es gibt derzeit zwei verfahren um beschleunigt in die USA einzureisen. Global Entry und Automated Passport Control (APC). Wenn Ihr eines von den beiden Systemen nutzt achtet nach der Landung drauf den richtigen Automaten (Kiosk) zu nutzen, da sie unterschiedlich sind.

Global Entry

Global Entry ist für Personen die häufiger in die Vereinigten Staaten reisen.

Beim Global Entry benötigt Ihr eine vorherige Überprüfung und ist kostenpflichtig. Derzeit beträgt die Gebühr 100 USD. Zuerst muss man zur hiesigen Bundespolizei. Diese befinden sich an allen int. Deutschen Flughäfen. Erst nach einem positiven Bescheid kann ein Termin zum Interview mit der amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) vereinbart werden.

Das Interview findet in regionalen CBP Büros oder auch teilweise spontan direkt an größeren US-Flughäfen während der Öffnungszeiten statt. Unregelmäßig gibt es auch Interview Termin hier in Deutschland wie Frankfurt oder in den Botschaften.

Global Entry ist unteranderem für Deutschland und der Schweiz möglich. Für Österreich derzeit noch nicht. Bei positivem Bescheid gilt der Globay Entry für fünf Jahre.

ttp.cbp.dhs.gov

Automated Passport Control

Das Automated Passport Control (APC) kann ohne vorherige Registrierung kostenlos an vielen US-Flughäfen genutzt werden. Es kann von jedem Visa-Waiver-Programm mit genehmigter ESTA genutzt werden, sowie für B1/B2 Visums Inhaber. Voraussetzung ist das man seit 2008 mindestens einmal über die normale Kontrolle eingereist ist.

Videoanleitung Global Entry und APC

Video über die beiden Verfahren Global Entry und APC. (Länge: 3:39 Aufrufe: 329692)

Beschleunigte Ausreise TSA Pre

TSA Pre✓ ist Teil des Trusted Traveler Program. Der TSA Pre kostet derzeit 85USD und gilt max. Fünf Jahre. Mit Ihm bekommt man eine „Known Traveller Number“ (KTN), die man beim Check-In angeben muss. Dadurch kommt man vereinfachter durch die Sicherheitskontrollen bei der Ausreise. Z.B.:

  • Durch eine Bevorzugte eigene Sicherheitskontrolle mit kürzeren Wartezeiten,
  • Schuhe, Flüssigkeiten, Laptop, Jacke und Gürtel müssen nicht entfernt werden,
  • Kinder unter 12 Jahren dürfen TSA Pre-Check Reisende begleiten.

www.tsa.gov/precheck

Tipp: Du planst eine Reise in die USA? Der von USA-Reisetipps.net hat jetzt viele Tipps und Antworten auf deine Fragen.
Bernd Krammer von USA Reisetipps

★★★★★ von
USA Reisetipps auf Facebook