Wlan Flugzeug

WLAN & Internet im Flugzeug – Surfen im Flieger

Welche Airline bietet Internet über WLAN und Wi-Fi im Flugzeug an? Tarife & Kosten fürs Surfen im Flieger.
Viele Airlines bieten mittlerweile Internet im Flugzeug an. Was sollte beim Surfen über den Wolken beachtet werden.
Viele Airlines bieten mittlerweile Internet im Flugzeug an. Was sollte beim Surfen über den Wolken beachtet werden.

Jeder kennt es. Man muss irgendwo warten und greift zum Zeitvertreib zum Handy um kurz alles online zu checken. Für viele ist bis zu 10 Std im Langstreckenflug offline zu sein kaum vorstellbar. Dies haben auch die Fluggesellschaften erkannt und ihre Flieger mit Internet aufgerüstet. Internet im Flugzeug ist keine Seltenheit mehr und auch erschwinglich.

TIPP: Mittlerweile haben auch die meisten Sitzplätze im Flieger einen USB Anschluss um Handy oder Tablet zu laden. Daher das Ladegerät bzw. Ladekabel nicht in den Koffer packen.

Tarif / Kosten

Die angegebenen Preise und Internetkosten bei den jeweiligen Airlines sind von Anfang 2017 und können sich natürlich ändern. Wenn das jeweilige Paket verbraucht ist wird man automatisch vom Internet getrennt und wieder auf die Buchungsseite weitergeleitet. Man muss also keine Angst haben, am Ende des Fluges eine horrende Rechnung zu haben. Bezahlt wird üblicherweise mit Kreditkarte. Einige Airlines bieten auch PayPal, Bonusmeilen oder Pakete, die sich im Voraus kaufen lassen.

WLAN / GSM

Die Verbindung im Flieger findet entweder über WLAN oder GSM (Netzanbieter) statt. Gespräche über GSM oder Wlan, etwa mittels Skype oder anderen Messengern bleiben aber aus Rücksicht auf anderer Mitreisende gesperrt. Das versenden von SMS ist zu Roaming-Kosten möglich.

Nutzung

Die Nutzung wird erst ab Erreichen der Reiseflughöhe freigeschaltet. Während des Starts und der Landung müssen alle Geräte wie gewohnt im Flugmodus sein. Auf Flughöhe lässt man den Flugmodus, außer bei GSM Nutzung, nach wie vor eingeschaltet. Man schaltet nur WLAN ein. Dies spart an Akku, da das Handy nicht ständig ein GSM Netz sucht und störend mit voller Leistung in der Kabine funkt. Wären Mobiltelefone im Flugzeug eine Gefahr für die Flugsicherheit, würde man sie mit Sicherheit einsammeln und das Senden überwachen. Damit aber das Handy nicht in den Lautsprechern und Kopfhörer beim Piloten brummt, muss mann sie trotzdem bei Start und Landung ausschalten.

GPS Tracking hat bei mir mit drei verschiedenen Handys nicht funktioniert. Dafür scheint der Satellitenempfang in der Kabine zu schlecht zu sein.

Lufthansa

Das Mobile Breitband Internet FlyNet® (bis 5 Mbit/s) der Lufthansa soll bis 2018 vollkommen ausgebaut werden. Eine Einwahl kann sowohl über Wlan als auch GSM (also auch SMS) erfolgen. Das Telefonieren im GSM-Netz also auch über Voip (z.B. Skype), bleibt aber weiterhin aus Rücksicht auf andere Fluggäste gesperrt.

Derzeit wird beim FlyNet zwischen Kurz- & Mittelstrecke und der Langstrecke unterschieden. Bei allen Strecken gibt es ein kostenloses Portal, das aktuelle Informationen anbietet. Darunter sind auch Informationen zu Anschlussflügen.

Pressemitteilung
10.1.2017 - Surfen über den Wolken: Lufthansa und Austrian Airlines gehen auf Kurz- und Mittelstreckenflügen online
2.5.2017 - Ab sofort bieten Lufthansa und Austrian Airlines auf vielen Kurz- und Mittelstreckenflügen schnelles Surfen

Kurz- und Mittelstrecke

Auf der Kurz- und Mittelstrecke (Europa, Nordafrika und in den Mittleren Osten) hat Lufthansa derzeit 20 Airbus A320 mit dem Lufthansa FlyNet ausgestattet. Es gibt folgende drei Tarife:

  • FlyNet® Message – Nur E-Mails oder chatten via WhatsApp (Keine Sprachnachrichten), Hangout, iMessage, WeChat, Line oder Snapchat.
    Preis je Flugabschnitt: 3,00 €
  • FlyNet® Surf – Surfen im Internet (Außer streamen)
    Preis je Flugabschnitt: 7,00 €
  • FlyNet® Stream – Zusätzlich Musik und Videos streamen (YouTube, Netflix, Spotify, Deezer, Napster)
    Preis je Flugabschnitt: 12,00 €

Langstrecke

Das Internet der Langstrecke wird über den Partner T-Mobil abgerechnet. Wer einen T-Mobil Vertrag (oder Roaming Partner) hat, kann zu den Roaming Gebühren oder den entsprechenden Tarifen seine eigene Kennung nutzen. Derzeit kann der Tarif der Langstrecke nicht mit dem der Kurz- und Mittelstrecke kombiniert werden, dies ist aber in Planung.

Tarife können mit Kreditkarte, PayPal oder Miles&More Meilen abgerechnet werden.

Auch hier gibt es drei unterschiedliche Tarife, die zeitbasiert sind. Start folgt mit der ersten Einwahl, und beim Pausiern bzw. beim Ausloggen zählt die genutze Zeit weiter. Innerhalb dieser Zeit kann lässt sich in anderen FlyNet Fliegern der Lufthansa der Tarif weiter nutzen.

  • 1 Stunde: 9 EUR / 10 USD / 65 CNY oder 3.000 Meilen
  • 4 Stunden: 14 EUR / 15,50 USD / 100 CNY oder 4.500 Meilen
  • Full Flight (bis zu 24 Stunden): 17 EUR / 19 USD / 125 CNY oder 5.500 Meilen

Lufthansa FlyNet

Austrian

Derzeit bietet die Austrian Airlines nur auf der Kurz- und Mittelstrecke Internet im Flieger an. Die Austrian nutzt dabei auch das FlyNet der Lufthansa. Wie bei der Lufthansa gibt es auch hier ein kostenloses Informationsportal.

Das Angebot für Internet auf der Langstrecke wurde noch nicht bekannt gegeben.

Pressemitteilung: 23.5.2017 - Internet an Bord auf Kurz- und Mittelstreckenflügen

Wie bei Lufthansa gibt es drei Tarife:

  • myAustrian FlyNet Message - 3€
  • myAustrian FlyNet Surf - 7€
  • myAustrian FlyNet Stream - 12€

Austrian FlyNet

Swiss

SWISS Connect ist das Mobile Internet der Swiss in ihren Boeing 777-300ER. Anders als bei der Lufthansa oder Austrian wird hier der Tarif nach Volumen abgerechnet. Daher sollte - auch wenn alle Dienste freigeschaltet sind - auf Streaming verzichtet werden. Da Datenpakete kauft werden, wird die Rechnung nicht in die Höhe schießen. Der Zugang wird nach dem Verbrauch einfach gesperrt.

Auch hier gibt es ein kostenloses Portal der Swiss auf die Airshows.

Das besondere bei Swiss ist, dass durch Freigabe das Bordpersonals auch telefoniert werden kann. Es gelten die Tarife des Anbieters AeroMobile. Ansonsten gilt auch hier, dass Telefonieren untersagt ist.

Pressemitteilung
27.1.2016 - SWISS Boeing 777 mit Internet und Telefonie an Bord

Preise für SWISS Connect Datenpaket:

  • 20 MB - CHF 9 / ca. EUR 8
  • 50 MB - CHF 19 / ca. EUR 17
  • 120 MB - CHF 39 / ca. EUR 36
  • Passagiere der SWISS First erhalten die ersten 50 MB gratis.

Swiss Connect

Eurowings

Eurowings hat auf seiner Langstrecken A330 Flotte das Wings Connect Portal. Eurowings ist eine 100% Lufthansa Tochter, daher ist auch hier das Portal kostenlos. Das Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke in den Airbussen A319/A320 wird derzeit ausgebaut. Das Surfen im Internet kostet auf der Langstrecke:

  • Social Media Paket - 10 MB | 3,90 €
  • Surf & Fun Paket - 25 MB | 9,90 €
  • Office Paket - 50 MB| 18,90 €

British Airways

Wlan gibt es derzeit nur in der Business Class auf Club World London City Flügen von London City nach New York (JFK).

Air Berlin

Air Berlin Connect bieten auf ausgewählten Strecken für das Surfen über den Wolken zeit- und datenvolumen- abhängige Pakete an.

Mit der Air Berlin Connect App (AndroidApple) lässt sich das Boardprogramm streamen.

Derzeit snd folgende Datenpakete erhältlich:

  • 30 Minuten, inkl. 20 MB Daten Volumen, 4,90 €
  • 60 Minuten, inkl. 50 MB Daten Volumen, 8,90 €
  • Mittelstrecke - gesamte Flugzeit, inkl. 90 MB Daten Volumen, 13,90 €
  • Langstrecke – gesamte Flugzeit, inkl. 120 MB Daten Volumen, 18,90 €

Air Berlin Connect

Anzeige

Weitere Airlines mit Internet on Board

  • Air France
    Air France bietet in ihren Boeing B787 Wlan nach Datenvolumen an.
  • KLM
    Wi-Fi gibt es derzeit in den Boeing 787 Dreamlinern und in der Boeing 777-300. Hier kann man an Board einen daten- und zeitabhängiges Paket kaufen.
    KLM WiFi
  • SASWiFi
  • Iceland Air - WiFi
  • American Airlines - WiFi
  • Air Canada - Wifi
  • Delta - WiFi
  • United Airlines - WiFi
  • Singapore Airlines - WiFi

Derzeit ohne Internet an Board

Share if you care.
Bernd Krammer von USA Reisetipps


★★★★★ von
USA Reisetipps auf Facebook / Google+
Der Artikel