Werbung

Horseshoe Bend

Horseshoe Bend, AZ - Reiseberichte und Bilder

Informationen zum Besuch des Horseshoe Bend in Arizona. Anfahrt, Adresse und Tipps zum Fotografieren am Overlook.
Blick hinunter auf die 380° Kurve des Colorado Rivers.
Horseshoe Bend, Hwy 98 ,
Page, AZ 86040 US
GPS: 36°52′46″N, 111°30′50″W
Höhe: 1.000ft (300m)
Seehöhe: 4.200 feet (1.300 m)

Erreichbar: ganzjährig

Zugang

Vom Parkplatz geht man erst auf eine Kuppe hoch und dann noch mal etwa eine ¾ Meile durch Sand den Berg hinunter. Nach etwa 10 Minuten hat man dann das Horseshoe Bend erreicht. Zurück braucht man etwas länger, da es doch anstrengender ist im Sand den Hügel wieder hochzugehen. Die beste Zeit für einen Besuch ist mittags bis zum späten Nachmittag. Dann ist noch kein Schatten in der Schlucht. Am Nachmittag kommt noch Gegenlicht von der Sonne. Mit unserem 18-55 Objektiv bekamen wir bei 18mm die Kurve ganz gut drauf. Mit einem Stativ kann man mit dem Timer gut in die Schlucht rein fotografieren. Dann sollte man aber ein Weitwinkel benutzen. Der Horseshoebend in Arizon ist damit eines der belibtesten Fotomotive im Westen.

Der Weg zum Horseshoe Bend. Achtung der Weg besteht fast nur aus Sand.

Der Horseshoe Bend

Die Schlucht selber ist mit keinem Geländer gesichert. Daher Aufpassen, da dort oben ab und zu recht stark der Wind geht. Bisher ist aber erst eine Person 2010 abgestürzt. Dennoch sollte man vorsichtig sein, da man die besten Bilder nur machen kann, wenn man dicht an die Kante geht. Der Canyon geht hier 300 Meter in die Tiefe.

Der Anblick von oben, wenn der Colorado River im grünlichen Schimmer hier seine 380° Kurve macht, ist absolut sehenswert. Und vor allem mal kein Eintritt. Rechts von der Spitze geht es noch ein Stück weiter, einen Hügel rauf. Der Punkt ist für Leute mit Höhenangst oder die schnell schwindelig werden besser geeignet. Jedoch sieht man da die Kurve nur von der Seite. In den Canyon kommt man aber von hier oben nicht runter. Wer runter will fährt am besten mit dem Boot von der Lees Ferry Marina oder mit einer Tour vom Glen Damm los. Wandern kann man den ganzen Colorado River entlang, so dass man von jedem Flusspunkt auch hinkäme.

Bilder vom Horseshoe Bend

1 / 25
Horseshoe Bend
Am Parkplatz vom Weg hinunter.
2 / 25
Horseshoe Bend
Es sieht erstmal nicht so weit aus.
3 / 25
Horseshoe Bend
4 / 25
Horseshoe Bend
5 / 25
Horseshoe Bend
Der ganze Weg ist größtenteils mit Sand.
6 / 25
Horseshoe Bend
7 / 25
Horseshoe Bend
8 / 25
Horseshoe Bend
9 / 25
Horseshoe Bend
10 / 25
Horseshoe Bend
Es ist schon ein komisches Gefühl direkt nach unten zu sehen.
11 / 25
Horseshoe Bend
12 / 25
Horseshoe Bend
13 / 25
Horseshoe Bend
14 / 25
Horseshoe Bend
15 / 25
Horseshoe Bend
16 / 25
Horseshoe Bend
17 / 25
Horseshoe Bend
18 / 25
Horseshoe Bend
19 / 25
Horseshoe Bend
20 / 25
Horseshoe Bend
21 / 25
Horseshoe Bend
22 / 25
Horseshoe Bend
23 / 25
Horseshoe Bend
24 / 25
Horseshoe Bend
25 / 25
Horseshoe Bend

Übrigens, wenn man im Ort nach dem Horseshoe Bend fragt, weiß man zwar Bescheid, aber die Leute nennen ihn nur King Bend.

Karte Horseshoe Bend

Karte in Google Maps öffnen
Übersichtskarte Horseshoe Bend

Video Colorado River und dem Horseshoe Bend

Video Colorado River und dem Horseshoe Bend (Länge: 11:00 Aufrufe: 104669)

Weitere Youtube Videos über Horseshoe Bend in Arizona

Ausflugsziele in der Umgebung

- Page
- Lake Powell
- Glen Damm
- Antelope Canyon
- Navajo Bridge und Center

Tipp: Du planst eine Reise in die USA? Der von USA-Reisetipps.net hat jetzt viele Tipps und Antworten auf deine Fragen.

von
USA Reisetipps auf Facebook