Werbung

Antelope Canyon

Antelope Canyon - Reiseberichte und Bilder

Informationen und Bilder zum Besuch des Upper & Lower Antelope Canyons. Eintritt und Preise für Touren im Canyon.
Die Mittagszeit ist die beste Zeit für eine Antelope Canyon Tour. Jedoch werden auch zu dieser Zeit die meisten Leute mit offenen Pickups reingefahren.
Antelope Canyon Navajo Tribal Park , Highway 98
P.O. Box 4803,
Page, AZ 86040 US
GPS: 36°51′43″N, 111°22′27″W
Öffnungszeiten:
ganzjährig von 8:00 bis 17:00 Uhr.
[Karte]
6USD Eintritt, 35+USDTour
Tel.: (928) 698-2808
Eröffnet: 1997

Der Antelope Canyon

Die Antelope Canyons sind sogenannte Slot Canyons, die nach wie vor bei starken Regen geflutet werden und dann mit Wasser bzw. mit Schlamm zu schwämmen. Daher gab es in der Vergangenheit zuletzt 9.Aug.1997 auch schon elf Tote im Lower Canyon (Buch). Der letze Flash Flood war am 2. August 2013. Videos davon weiter unten. Man sieht also das die Gefahr für Flash Flood im August besonders hoch ist.
Was die Canyons, neben ihrer Form, bemerkenswert machen sind die sogenannten Beams. Sonnenstrahlen die gegen die Mittagszeit von oben einen Lichtkegel im Canyon bilden. Wenn man dann Staub/Sand aufwirbelt ist das ein bemerkenswertes Schauspiel. Daher sind die Touren zu dieser Zeit am teuersten und die Canyons überlaufen.
navajonationparks.org

Fotografieren im Antelope Canyon

Da es recht dunkel in den Antelope Canyons ist, sollte man sich vorher mit seinem Fotoapparat vertraut machen, damit die Bilder nicht dunkel und blass wirken. Bei den Kompaktkameras ist die Einstellung bewölkt am besten. Die schönsten Bilder, wie unten in der Galerie, bekommt man jedoch nur mit Langzeitbelichtung auf einem Stativ hin. Die besten Bilder habe ich mit folgender Einstellung hinbekommen: Manueller Weißabgleich, Belichtung:1/25 - 2sec , Blende: 2.8 - 7, ISO 400. Natürlich alles mit Stativ. Ein UV-Filter schützt die Linse vor Staub und Sand, der zum Erzeugen der Beams notwendig ist. Und nicht vergessen den Blitz auszuschalten, da andere Fotografen einen umbringen könnten. Eins sehr gelungene DVD gibt es hier bei Amazon.

Bilder vom Antelope Canyon

Antelope Canyon 1 / 24
Antelope Canyon 2 / 24
Antelope Canyon 3 / 24
Antelope Canyon 4 / 24
Antelope Canyon 5 / 24
Antelope Canyon 6 / 24
Antelope Canyon 7 / 24
Antelope Canyon 8 / 24
Antelope Canyon 9 / 24
Antelope Canyon 10 / 24
Antelope Canyon 11 / 24
Antelope Canyon 12 / 24
Antelope Canyon 13 / 24
Antelope Canyon 14 / 24
Antelope Canyon 15 / 24
Antelope Canyon 16 / 24
Antelope Canyon 17 / 24
Antelope Canyon 18 / 24
Antelope Canyon 19 / 24
Antelope Canyon 20 / 24
Antelope Canyon 21 / 24
Antelope Canyon 22 / 24
Antelope Canyon 23 / 24
Antelope Canyon 24 / 24

Antelope Canyon Tours mit Eintritt

Da, wie schon gesagt, man nicht alleine in die Canyons der Navajo Indianer darf, gibt es einige Touren. Während der Saison sind die Canyons überlaufen. Daher ist das sicherste, wenn man vorbucht, so bekommt man während der Saison eine Tour zur besten Zeit.

Wir haben die zwar teurere Fototour gebucht, aber dafür waren wir auch nur zu fünft und hatten Zeit und Platz zum Fotografieren. Mit bei der Tour waren der Besuch vorher beim Rattlesnake- und Owl- Canyon. Der Canyon X wird auch bei einigen Touren angeboten. Bei allen Preisen sind die 6$ Park Fee enthalten. Derzeit bieten folgende Navajos Touren an:

Upper Antelope Canyon Touren:

Lower Antelope Canyon Touren:

Unser Treffpunkt war etwas außerhalb des Haupteingangs. Daher vorher genau fragen wo der Treffpunkt ist.

Rattlesnake und Owl Canyon

Sie sind bei weiten nicht so groß und hoch wie die Antelope Canyons selber, aber man hat dort seine Ruhe und kann schon mal mit der Kamera experimentieren. Auch ist in den Canyons mehr Licht, da sie oben weiter offen sind. Übrigens die Eule im Owl-Canyon haben wir sogar auf dem Bild. Eine Klapperschlange gab es im Rattlesnake Canyon nicht, da der Canyon nur so heißt, weil er sich wie die Schlange im Verlauf windet. Auf Tiere sollte man aber trotzdem bei beiden achten, da sie nicht so überlaufen sind. Wir hatten meist Echsen vor der Linse. Aber der Führer geht meist vor und schaut in die üblich verdächtigen Ecken.

Upper Antelope Canyon

Den Upper Canyon haben wir mit einer Fototour besucht. Er ist über 40 Meter hoch und etwa 400 Meter lang. Während der Mittagszeit entstehen in ihm die berühmten Beams. Die Beams sieht man nur von März bis Mitte November zur Mittagszeit. Der Upper Antelope Canyon ist ebenerdig, das heißt man kann im Gegensatz zum Lower einfach betreten. Jedoch ist er mehr überlaufen als der Lower.

Der Upper Antelope Canyon ist leicht ebenerdig zu erreichen. Beim Upper Canyon muss über Leiter und Streben rein geklettert werden.

Lower Antelope Canyon

Der Lower Antelope Canyon ist nur über Streben und Leitern von oben begehbar und nicht so leicht, wie der Upper, zugänglich. Hier gibt es zwar auch Beams, aber nicht so viele, wie beim Upper Canyon. Die beste Zeit für einen Besuch ist vormittags bis frühen Nachmittag. Hier hat man aber auch mehr Zeit zum Fotografieren, da er bei weitem nicht so überlaufen ist. Er ist auch länger als der Upper Canyon, jedoch nicht so hoch.

Video Antelope Canyon

Video Antelope Canyon (Länge: 3:28 Aufrufe: 269054)

Weitere Youtube Videos über den Antelope Canyon

Nördlicher Teil vom Antelope Canyon

Der nördliche Teil vom Canyon kann mit Booten vom Wasser her erreicht werden. Start bzw. der nächste Verleih ist an der Wahwaep Marina am Lake Powell. Der Canyon endet an einem Flussarm in einem Sandbett und man kann dort leicht anlegen, jedoch ist der Canyon hier nur wenige Meter breit. Hier ist der Nachmittag die beste Zeit zum Fotografieren. Eintritt muss hier noch keiner bezahlt werden.

Tipp: Du planst eine Reise in die USA? Der von USA-Reisetipps.net hat jetzt viele Tipps und Antworten auf deine Fragen.
Bernd Krammer von USA Reisetipps

Antelope Canyon - Reiseberichte und Bilder
★★★★★
von
USA Reisetipps auf Facebook