Sandwiches in den USA

Amerikanische Sandwiches und ihre Rezepte

Sandwiches sind in den USA sehr beliebt. Hier eine Liste mit Namen, Rezepten und Bezeichnungen.
Die XXL Sandwiches in den USA.
Die XXL Sandwiches in den USA.

Sandwiches in den USA

Da das Frühstück in den USA sehr reichhaltig ist, fällt das Mittagessen (Lunch), so wie wir es kennen, eher bescheiden aus. Was bei uns das Wurstbrötchen ist, ist dem Amerikaner sein Sandwich. Mittags gibt es an fast jeder Ecke in den Städten Sandwiches.

Keine richtigen Sandwiches (also die Dreieckigen zusammen gefalteten Toasts) aber gleichwertig, sind auch die bei uns bekannten Sandwiches von der Subway Kette. Subway hat mittlerweile mehr Restaurants als Mc Donalds. Ich kann es nur bestätigen, selbst Orte die keinen Mc Donalds hatten, hatten einen Subway. Da es dort auch Suppen gibt, ist es für mittags eine echte Alternative zu den Diners. Leider geht die Punktekarte, die es hier gibt, in Amerika nicht. Aber es gibt dort eigene Karten bzw. als US-App.

Sandwiches gibt es in allen möglichen und für Europäer unmöglichen Varianten. Da es die Sandwiches auch abgepackt in den Supermärkten gibt, sind sie ideal für unterwegs im Auto oder beim Wandern.

Hier sind mal die gängigsten Bezeichnungen in den USA:

Liste mit Sandwiches Rezepten

  • Bacon, Egg and Cheese – mit Speck, Ei (gebraten oder Rührei) und Käse
  • Beef on Weck – Roast Beef auf einem (Kümmel) Brötchen
  • BLT (Bacon, Lettuce, and Tomato) – Speck, Salat und Tomate (Die Abkürzung wird auch oft für Hamburger verwendet)
  • Breakfast – Wie es ihn auch bei Mc Donalds zum Frühstück gibt. Fleisch (z.B. Schinken, Speck oder ähnliches), Ei und Käse
  • Cheese - Warm oder kalt in allen möglichen Varianten und Beilagen
  • Cheesesteak - Dünn geschnittenes Steak und Käse in einer langen Rolle. Auch als Philadelphia oder Philly Cheesesteak bekannt.
  • Chow Mein - Chinesische Nudeln mit brauner Soße in einem Hamburger-Brötchen.
  • Club Sandwich - Ein Triple-Decker Sandwich mit geschnittenem Truthahn oder Huhn, Speck, Tomaten und Salat zubereitet. In der Regel mit Mayonnaise.
  • Dagwood - Mehrere Schichten mit einer Vielzahl von Fleisch und Gewürzen. Benannt nach Dagwood Bumstead der Comic-Blondie.
  • Denver – Sandwich mit Denver Omelette.
  • Elvis Sandwich - Erdnussbutter, Banane, Speck zwischen zwei Scheiben Brot. Hat viele Variationen.
  • Fluffernutter - Peanut butter and marshmallow creme.
  • French Dip - Dünn geschnittenes Roastbeef auf einem Baguette, heiß serviert, in der Regel au jus ("mit Saft").
  • Fried-Brain - Geschnittenes Kalbshirn auf geschnittenem Brot.
  • Gerber - Eine Hälfte mit italienischem oder französischem Brot mit Knoblauchbutter, Schinken, Provel- oder Provolone-Käse, garniert mit Paprika, dann geröstet.
  • Ham and Cheese – Schinken und Käse
  • Horseshoe - Ein dickes geschnittenes, getoastetes, Open-Sandwich, in der Regel mit Frikadellen oder Schinken, aber auch anderem Fleisch, wie frittiertes Schweinefilet, gegrillt oder gebratene Hähnchenbrust oder gebratene Fischfilets werden verwendet. Das Fleisch wird mit Pommes und einer Käse-Soße serviert.
  • Hot Brown - Offen mit Pute und Speck, garniert mit Sauce Mornay, gebacken oder gegrillt.
  • Italian Beef - Dünne Scheiben von gewürztem, saftigen Braten, auf einer dichten langen italienischen Rolle.
  • Lobster Roll - Hummerfleisch mit Mayonnaise gefüllt in einem gegrillten Brötchen oder Hot-Dog-Brötchen.
  • Luther Burger - Ein Hamburger oder Cheeseburger mit einem glasierten Donut statt einem Brötchen.
  • Melt - Eine Art Sandwich mit unterschiedlicher Füllung, und eine Schicht von Käse, die dann gegrillt oder gebraten wird, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Monte Cristo - Gebratener Schinken und Käse (meist Emmentaler oder Gruyère).
  • Patty Melt - Mit Butter in der Pfanne gebraten.
  • Peanut butter and Jelly - Erdnussbutter und Gelee.
  • Pork Tenderloin - Das Schweinefilet Sandwich enthält ein paniertes Schnitzel, ähnlich dem Wiener Schnitzel. Im mittleren Westen und vor allem in Indiana beliebt.
  • Reuben - Corned Beef, Sauerkraut, Schweizer Käse, garniert mit russischem oder Thousand Island Dressing, auf Roggenbrot, dann gegrillt.
  • Sausage - Ähnlich dem Hotdog
  • Sloppy Joe - Hackfleisch, Zwiebeln, gesüßte Tomatensoße oder Ketchup und anderen Gewürzen, auf einem Hamburger-Brötchen.
  • Spiedie - Mariniert gewürfeltes Huhn, Schwein, Lamm, Kalb, Wild oder Rind, am Spieß gegrillt und serviert in einem Brötchen. Meist in New York.
  • Steak - Steak gebraten oder gegrillt. Mit Beilage wie Käse, Zwiebeln, Champignons, Paprika, Tomaten, und in einigen Fällen Spiegeleier, Krautsalat und Pommes.
  • Submarine - Ein Sandwich, das auf einem langen französischen oder italienischen Brot serviert wird, es kann eine Vielzahl von Fleisch, Gemüse und Gewürzen enthalten.
  • Veggie Burger - Enthält kein Fleisch. Meist aus Gemüse, Soja-Fleisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Milchprodukte, Pilze, Weizen oder Eier.

Und es gibt noch viele weiter lokale Variationen. Wer sich nicht sicher ist, bestellt am besten ein frisch zubereitetes Sandwich und sagt welche Toppings gewünscht sind.

Wer Lust bekommen hat, sich selber typische Amerikanische Sandwiches zu machen, sollte in das Buch mit Rezepten "The Great American Sandwich Book" schauen.

Share if you care.
Bernd Krammer von USA Reisetipps


★★★★★ von
USA Reisetipps auf Facebook / Google+
Der Artikel