Hotels in Florida buchen

Tipps Hotels in Florida günstig buchen

Welches Hotel sollte man für einen Urlaub in Florida auswählen?
Neben Hotels sind Ferienhäuser sehr populär in Florida.

Welches Hotel in Florida sollte man auswählen?

Für das Buchen eines Hotels in Florida gelten erstmal alle Regeln, die ich bereits unter Hotels in den USA buchen beschrieben habe. Einen Urlaub kann man nicht mit einer Rundreise durch den Westen der USA vergleichen. Es gibt für Urlauber eigentlich grob drei Regionen, die man ansteuert. Das sind Miami, Orlando und die Bucht rund um Tampa. Dort sollte man sich ein Hotel oder wenn man länger dort bleibt eine Ferienwohnung etwa bei HomeAway oder Vacation Home Rentals buchen.

Pauschalangebote Florida

Wer nur einen Strandurlaub in einer Region machen will, kann Hotel / Flug als Pauschale etwa bei Expedia, Tripadvisor, Opodo oder bei Priceline buchen. Auch die Lufthansa bietet mittlerweile Pauschalangebote an. Es gibt auch extra für USA Reisen spezialisierte Anbieter, wie Canusa. Rechts in der Tabelle sind die Ketten aufgeführt, wenn man dort Punkte sammeln will. Vorab Bewertungen kann man bei Tripadvisor sehen.

Hotel wechseln

In den Regionen ist für amerikanische Verhältnisse der öffentliche Nahverkehr recht gut ausgebaut, vor allem zu den Hotspots der Regionen. Wer weiter raus will, kann sich einen Leihwagen mieten. Zwischen Orlando, Tampa und Miami fährt man etwa 1,5-2,5 Std. Mehr natürlich, wenn man Stopps einplant. Aber Achtung, in Florida gibt es zahlreiche Mautstrecken. Wer mehr sehen will, sollte nach ein paar Tagen das Hotelzimmer wechseln, aber vom selben Flughafen wieder abfliegen. Gabelflüge sind in der Regel teurer. Hier eine Übersicht der Flüge nach Florida.

Zeitpunkt und Kosten

Florida ist durch seine Lage ein Hotspot für Hurrikans. Die Hurrikansaison geht von Juni bis November, wobei die Höhepunkte von August bis Oktober sind. Im Hochsommer ist es dort meist tropisch schwül und teilweise zu heiß. Die Temperaturen fühlen sich dort weitaus heißer und unangenehmer an. Auch gibt es in der Zeit sehr viele Gewitter mit Blitzen und man muss mit starken Regen rechnen. Wer zu der Zeit dort ist, sollte unbedingt die Wetterlage in den Medien verfolgen.

Im Winter kann es zwar bis auf 6-7° im Norden abkühlen, dennoch liegen die Temperaturen meist bei angenehmen 24-28°. Florida hat den Beinamen „The Sunshine State“, da hier tatsächlich die meisten Sonnentage sind. Selbst im Winter kann man noch baden gehen und braun werden. Wobei der Atlantik zu der Zeit weniger abkühlt, als der Golf von Mexiko.
Die beste Zeit ist also von November bis April zu buchen, in der Zeit sind aber leider auch die Preise höher.

Share if you care.


★★★★★ von
USA Reisetipps auf
Facebook / Google+