Intrepid Museum

Das Intrepid Air & Space Museum in New York

Besuch des Marinemuseums sowie Luft- und Raumfahrtmuseums in New York. Eintrittspreise und Ausstellungen am Pier 86 des Hudson River.

Foto: Nicolas Vollmer / CC

Am Pier 86 liegt die USS Intrepid. Für technisch Interessierte ein muss. Man sollte etwa 90 Min für den Besuch einplanen.
Am Pier 86 liegt die USS Intrepid. Für technisch Interessierte ein muss. Man sollte etwa 90 Min für den Besuch einplanen.
Intrepid Air & Space Museum in New York Intrepid Museum
Air & Space Museum
Pier 86 W 46th St und 12th Ave, Manhattan, NY10036USA
GPS: 40°45′53.39″N, 74°0′2.75″W
[Karte]
Offizielle Webseite:
www.intrepidmuseum.org
Tel.: 212-245-0072
Öffnungszeiten:
ganzjährig von 10:00 bis 17:00 Uhr.
Eintritt Ticket Preise:
24 - 31USD

New York Pass
Facebook
Youtube

Das Marine-, Luft- und Raumfahrtmuseum Intrepid Sea, Air & Space Museum befindet sich im Westen von Manhattan, NY in Hell's Kitchen am Hudson River. Der Flugzeugträger USS Intrepid liegt am Pier 86 auf Höhe der 46. Straße. Über 30 Großexponate wie die Concorde, dem Spaceshuttle Enterprise, dem nebenan liegenden U-Boot USS Growler (SSG-557) und einem Tarnkappenbomber Lockheed A-12 sind ausgestellt.

Anfahrt

  • Das Museum kann man mit den Linien 1CE Station 50th Straße, drei Blocks entfernt, erreichen.
  • Drei Blocks entfernt liegt auch der Port Authority Bus Terminal, ein Zentraler Knotenpunkt in Manhattan.
  • Man kann das Museum auch gut in 20 Min. zu Fuß vom Times Square aus erreichen.
  • Sieben Blocks südlicher ist die Fährstation Midtown W 39th Str.

Tickets / Eintrittspreise

Am Eingang sind die mittlerweile üblichen Sicherheitskontrollen. Auf dem gesamten Gelände ist Rauchen verboten. Auch am Pier, dies gilt auch für E-Zigaretten. Der einzige Platz wo man rauchen darf ist am Gehweg an der 12. Ave.
Es gibt zwei Standard Tickets:

  • Nur für die USS Intrepid mit dem U-Boot Growler: $24
  • Und zusätzlich dem Space Shuttle Pavillon: $31

Das Intrepid Museum ist im New York Pass enthalten jedoch ohne dem Space Shuttle. Man kann aber für $7 es vor Ort hinzubuchen.

Öffnungszeiten

Täglich von 10:00 Uhr bis 17:00. Im Sommer (Apr-Okt), an Feiertagen und Wochenenden bis 18:00 Uhr.
Der letzte Eintritt ist eine Stunde vor Schluss. Man sollte etwa 90 Minuten für den Besuch einplanen. Bei Führungen etwas mehr. Vormittags ist es weniger voll.

Touren

Audiotouren sind in Deutsch verfügbar. Sie kosten jedoch $5 fürs erste Gerät und $4 für jedes weitere Gerät extra. Des Weiteren werden recht viele geführte Touren angeboten. Meist von ehemaligen Besatzungsmitgliedern. Sie sind auch so oft im Museum unterwegs und lieben es ‚Ihre‘ Geschichte zu erzählen. Einfach ansprechen.

Es gibt geführte Touren etwa auf dem Flugzeugträger selber, durch die Concorde, das U-Boot oder im Space Shuttle Museum. Hier eine Übersicht der Touren. Sie kosten meist etwa $10.

Tipp: Wer mit Kindern das Boot besucht, kann versuchen eines der Übernachtungstickets zu bekommen. Es wird überhaupt sehr viel für Kinder angeboten. Wer noch nicht genug hat sollte evtl. noch ein Besuch im New York Hall of Science in Queens mit seinen Kindern einplanen.

Simulatoren

Im Museum gibt es insgesamt drei Simulatoren. Jedes kostet $9. Alle drei zusammen gibt es für $24.

  • Transporter FX am Pier 86 beim Tower 3.
  • GForce Encounter am Exploreum.
  • XD Theater einem 3D Kino auch am Exploreum.

Karte Intrepid Museum

Karte in Google Maps öffnen
Karte in Google Maps öffnen
Übersichtskarte Intrepid Museum

Die USS Intrepid

Die USS Intrepid (dt. Unerschrocken) auf dem die meisten Ausstellungstücke untergebracht sind, war ein Flugzeugträger der Essex-Klasse. Gebaut wurde es 1943 und war bis 1974 fast 30 Jahre im Dienst. Es ist etwa 266 Meter lang und das Flugdeck ist 45 Meter breit. Es kann mit seinen 150.000 PS bis zu 80-100 Flugzeuge aufnehmen.

  • Es war während des Vietnamkriegs und vor Japan im Pazifik im Einsatz. Insgesamt hat es fünf Kamikaze Angriffe und einen Torpedotreffer überstanden.
  • In den 1960’er Jahren wurde es auch für Bergungen der NASA Missionen eingesetzt.
  • 2001 nach den Anschlägen vom 9/11 war es eine Zeitlang das Hauptquartier des FBI, während der Untersuchungen am Ground Zero.
  • 2006 wurde es nach einer sehr aufwendigen Überfahrt, da es im Hafen extrem viel Schlick angesammelt hatte, zur Renovierung nach Bayonne, NJ gebracht und wurde dort bis Ende 2008 renoviert. Neben der Renovierung wurde auch Umbauarbeiten für den Museumsbetrieb vorgenommen.

www.ussintrepid.com

Foto: thinboyfatter / CC

Über 30 Großexponate sind auf und unter Deck der USS Intrepid untergebracht. Hinten ein Tarnkappenbomber vor der Kulisse von Manhattan.
Über 30 Großexponate sind auf und unter Deck der USS Intrepid untergebracht. Hinten ein Tarnkappenbomber vor der Kulisse von Manhattan.

Flugzeuge auf dem Träger

Auf dem Flugzeugträger sind zahlreiche Standartflugzeuge des Militärs wie die Grumman TBF; A-6 Intruder, F-14, F-3H Demon, F-4 Phantom II, F-8 Crusader, F-9 Cougar, F-11 Tiger, F-16 Tomcat, A-4 Skyhawk, und der Hawker Siddeley Harrier. Aber auch Raritäten, wie der Tarnkappenbomber Lockheed A-12 oder die Hubschrauber AH-1 Sea Cobra und Bell UH-1 Iroquois die im Vietnamkrieg im Einsatz waren sind zu sehen. Sowie zwei MiG-17 und 21 kann man hier finden. Aus der Raumfahrt findet man ein russisches Soyuz Modul das an der ISS angedockt war.

British Airways Concorde (G-BOAD)

Neben den Militärflugzeugen ist auch seit 2004 das Zivile Überschallflugzeug Concorde der British Airways dort ausgestellt. Neben dem Überschallflugzeug ist eines der Triebwerke (Olympus 593) ausgestellt. Es hat am 7. Februar 1996 den bisher ungeschlagenen Weltrekord für eine Passagiermaschine zwischen London und New York in 2Stunden, 52 Minuten und 59 Sekunden aufgestellt. Auch hat es von allen 20 Concordes mit 23.397 Stunden die meiste Flugzeit absolviert.

Foto: ERIC SALARD / CC

Das legändere Überschallflugzeug Concorde. In nicht ganz 3 Stunden über den Atlantik.
Das legändere Überschallflugzeug Concorde. In nicht ganz 3 Stunden über den Atlantik.

Space Shuttle Enterprise

2012 wurde das Spaceshuttle Enterprise vom Smithsonian National Air and Space Museum hier hin überführt. Siehe Überführung NASA. Es ist im separaten ‚Space Shuttle Pavillon“ untergebracht der 7$ extra Eintritt kostet.

Ursprünglich hieß das Shuttle Constitution (Verfassung), wurde jedoch auf einer Initiative von Star Trek Fans nach dem Raumschiff in der Serie umbenannt. Der Schauspieler Leonard Nimroy aus der Serie ist auch im Video über das Shuttle im Pavillon zu sehen. Insgesamt sind etwa 17 weiter Ausstellungsstücke im Pavillon.

Die Enterprise war jedoch lediglich ein Testflugzeug das nie für den Einsatz im Weltall vorgesehen war. Stationiert war das Shuttle in der Vandenberg Air Force Base am Highway#1. Das 23 Meter lange und 17 Meter hohe Shuttle kann durch eine Plattform besichtigt werden.

Foto: U.S. Army Corps of Engineers / CC

Das Space Shuttle Enterprise ist heute in einem extra Pavillion untergebracht und kostet extra Eintritt.
Das Space Shuttle Enterprise ist heute in einem extra Pavillion untergebracht und kostet extra Eintritt.

Das U-Boot USS Growler

Neben der Intrepid liegt am Pier die SSG-557 Growler. Es ist nach der Brasse benannt. Der Zugang zum U-Boot ist beim Eintritt zum Flugzeugträger enthalten. Auch hier kann man für $10 eine Führung bekommen. Das Highlight auf dem U-Boot ist die ‚geheime‘ Kommandozentrale und der Torpedoraum mit 8 Rohren. Während des Einsatzes fanden 10 Offizier und 78 Matrosen Platz auf dem U-Boot. Insgesamt ist es etwa 100 Meter lang und 9 Meter Breit und gehört zur der Grayback Klasse und wurde mit Diesel bzw. Elektrisch (Flüsterfahrt) betrieben. Eigentlich sollte es bei einem Probemanöver versenkt werden, stattdessen kam es 1988 hierher ins Museum.

Foto: Mike Renlund / CC

Das U-Boot USS Growler kann auch von innen besichtigt werden und ist im Eintritt inbegriffen.
Das U-Boot USS Growler kann auch von innen besichtigt werden und ist im Eintritt inbegriffen.

Filme im Intrepid Museum

In zwei großen Filmen kann man das Museum hier sehen.

Video Intrepid Museum

Video Intrepid Museum

Weitere Youtube Videos über das Intrepid Museum

Sehenswürdigkeiten in der Nähe:

Bernd Krammer von USA Reisetipps